1. Soulfood Festival

Livemusik mit Weltstars und den besten DJ´s. Unter diesem Motto wurde das erste Bremerhavener Soulfood Festival in der Stadthalle veranstaltet.

Hot Chocolate

Kurz vor Mitternacht, als auch der letzte Besucher das Stimmmungshoch erreicht hat, übernahmen Hot Chocolate in echter Bandbesetzung die Party.

Cool Million

An diesem Abend bewies Cool Million, dass sie auch die Besucher auf den Rängen mitreißen können. Ihnen gelang es, sogar die sitzenden Besucher zum Tanzen zu animieren.

Sydney Youngblood

Ein Entertainer durch und durch. Mit seinen größten Hits wie "If only i could" und "Sit an wait" ließ Sydney Youngblood die Menschentraube vor der Bühne auf den Hochststand wachsen.

Mousse T

Den Schluss des glorreichen Abends gestaltete Mousse T.  Trotz später Stunde waren die Besucher von seinen Künsten begeistert und ließen es sich nicht nehmen, den Platz auf der Tanzfläche ordentlich auszukosten

Natasha Watts

Natasha Watts übernahm die Rolle als Einheizerin. Sie sorgte mit ihrem Charme gleich zu Beginn für viel Bewegung vor der Bühne. Klatschen, Singen, Tanzen - die Besucher folgten ihr ausnahmslos.

Ferry Ultra

Ferry Ultra machte den Auftakt des ersten Soulfood Festivals in der Stadthalle. Während viele Besucher noch mit der Begrüßung beschäftigt waren, füllte sich die Tanzfläche zunehmend. Der DJ weiß genau, wie man die Damen zum Tanzen animiert.

Kenny B.

Die Soul-Lounge war am Abend des ersten Soulfood Festivals in der Stadthalle das Revier von Kenny B. Auch hier platze die Tanzfläche teilweise aus allen Nähten. Der DJ wusste mit der Menschentraube umzugehen und heizte allen Besuchern ordentlich ein

Das Festival 2013